Kugellager Kugeln

Kugellager Kugeln sind spezielle sphärische und glatte Kugeln, die am häufigsten in Kugellagern verwendet werden, aber auch als Komponenten von Freilaufmechanismen.

Das Herstellungsverfahren beginnt mit einem Draht. Von diesem abgescherte Draht wird zuerst ein Stück/Rohling abgetrennt, welcher in etwa dem Durchmesser der späteren Kugel entspricht. Dieser Rohling wird anschließend in eine grobe Kugelform gebracht. Im nächsten Schritt kommt der Rohling in eine Maschine, welche den Rohling entgratet. Die Maschine tut dies indem Sie den Rohling zwischen zwei schwere Gusseisen oder gehärtete Stahlplatten einspeist. Eine der Platten ist fix, während die andere rotiert. Diese Platten sind steuerbar, in der Höhe des ausgeübten Drucks, der Geschwindigkeit der Platten und in der Dauer, welche die Kugeln sich in ihr befinden, durch variable Maschinengrößen.

 

Während dem Vorgang wird Kühlflüssigkeit zwischen die Platten geleitet, da durch den hohen Druck und der Reibung Hitze entsteht.

Manchmal durchlaufen diese Kugeln dann einen zusätzlichen Schleifprozess, um diese noch präziser zu gestalten. Dieser Vorgang findet in der gleichen Maschine wie zuvor benannt statt, jedoch sind die Platten mit Schleifscheiben versehen.

In einem weiteren Schritt durchfahren die Kugeln eine Wärmebehandlung, welche alle übriggebliebenen störenden Rückstände und Nebenprodukte entfernt.

Die Kugel ist selbst dann, noch nicht fertig. Sie durchläuft weitere Schleifprozesse, welche noch feiner sind und der Kugel schließlich den gewünschten Glanz geben.

Kugellager Kugeln sind spezielle sphärische und glatte Kugeln, die am häufigsten in Kugellagern verwendet werden, aber auch als Komponenten von Freilaufmechanismen. Das Herstellungsverfahren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kugellager Kugeln

Kugellager Kugeln sind spezielle sphärische und glatte Kugeln, die am häufigsten in Kugellagern verwendet werden, aber auch als Komponenten von Freilaufmechanismen.

Das Herstellungsverfahren beginnt mit einem Draht. Von diesem abgescherte Draht wird zuerst ein Stück/Rohling abgetrennt, welcher in etwa dem Durchmesser der späteren Kugel entspricht. Dieser Rohling wird anschließend in eine grobe Kugelform gebracht. Im nächsten Schritt kommt der Rohling in eine Maschine, welche den Rohling entgratet. Die Maschine tut dies indem Sie den Rohling zwischen zwei schwere Gusseisen oder gehärtete Stahlplatten einspeist. Eine der Platten ist fix, während die andere rotiert. Diese Platten sind steuerbar, in der Höhe des ausgeübten Drucks, der Geschwindigkeit der Platten und in der Dauer, welche die Kugeln sich in ihr befinden, durch variable Maschinengrößen.

 

Während dem Vorgang wird Kühlflüssigkeit zwischen die Platten geleitet, da durch den hohen Druck und der Reibung Hitze entsteht.

Manchmal durchlaufen diese Kugeln dann einen zusätzlichen Schleifprozess, um diese noch präziser zu gestalten. Dieser Vorgang findet in der gleichen Maschine wie zuvor benannt statt, jedoch sind die Platten mit Schleifscheiben versehen.

In einem weiteren Schritt durchfahren die Kugeln eine Wärmebehandlung, welche alle übriggebliebenen störenden Rückstände und Nebenprodukte entfernt.

Die Kugel ist selbst dann, noch nicht fertig. Sie durchläuft weitere Schleifprozesse, welche noch feiner sind und der Kugel schließlich den gewünschten Glanz geben.

Filter schließen
 
von bis
  •  
3steelballs58f730c437976
Kugellager Kugeln 8.0mm aus Chromstahl GD40
ab 0,08 € *
17803 Stück auf Lager